Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung (SEO)?

Suchmaschinenoptimierung (auch SEO) ist die Optimierung von Inhalten und Elementen einer Website, mit dem Ziel, besser in Suchmaschinen wie Google, Bing etc. gefunden zu werden. Neben OnSite SEO – auf das wir uns im Folgenden konzentrieren – gibt es mit Linkbuilding auch die OffSite-Version der Optimierung. Wer schnelle Ergebnisse möchte, greift hingegen auf SEA (bezahlte Anzeigen) zurück.

Was sind die Ziele von SEO-Maßnahmen?

Das Hauptziel von SEO ist es, die Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu erhöhen, damit Kunden die eigenen Produkte bzw. die Homepage leicht finden. Das wird erreicht, indem die Rankingposition der einzelnen Webseiten für relevante Suchanfragen (Keywords) verbessert wird. Zudem wird der Traffic durch entsprechende Vorschautexte erhöht, durch die die Klickrate steigt.

Die richtigen Besucher ansprechen: Ebenso geht es darum, Besucher auf die Website zu führen, die nach den angebotenen Produkten oder Services suchen. Ein Aspekt von SEO ist also die Konformität der Besuchererwartungen mit den Inhalten der Seite.

Was sind SEO-Maßnahmen?

SEO konzentiert sich vor allem auf die folgenden Bereiche

  • Zielgruppenanalyse
  • Relevante Keywords
  • Sinnvolle Inhalte
  • Meta-Title und Meta-Description
  • Optimierung der Website/ des Onlineshops
  • Linkbuilding (Teil des OffSite-SEO)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iV2FzIGlzdCBTdWNobWFzY2hpbmVub3B0aW1pZXJ1bmcgKFNFTyk/IiB3aWR0aD0iMTMwMCIgaGVpZ2h0PSI3MzEiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvam1kWjhycFJCRGs/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Wie funktionieren Suchmaschinen?

Websites finden und erfassen

Suchmaschinen lagern ein Abbild Ihrer Website ein, den sogenannten Suchmaschinen Index. Wenn Ihre Website online geht, wird der Inhalt analysiert und kategorisiert. Dadurch geschieht eine Vorsortierung, die dafür sorgt, dass dem Benutzer von Google und co. über die Eingabe einzelner Suchbegriffe blitzschnell passende Inhalte bereitgestellt werden.

Sortierung und Einordnung in den Index

Der Index wird aus den Daten sogenannter Crawler erstellt, die die Website erfassen. Webcrawler (auch Searchbots genannt) sind Programme, die regelmäßig das Netz durchforsten, Informationen sammeln und diese speichern. Sie orientieren sich dabei an der Struktur Ihrer Website, der Leistung und den Verlinkungen.

Gewichtung und Bereitstellung von Ergebnissen

Bei einer Suchanfrage mit Keywords wird nun der gesuchte Begriff mit dem Index abgeglichen. Welches Ergebnis der Benutzer der Suchmaschine erhält, entscheidet ein Algorithmus, der mögliche relevante Ergebnisse nach bestimmten Kriterien gewichtet und so das Ranking festlegt.

Kriterien sind beispielweise, wie relevant der Inhalt für den Abfragenden ist, also wie stark Ihre Website auf die Person und Ihre Probleme zugeschnitten ist oder wie optimal die Bedienung Ihrer Seite ist. Wenn die Informationen so strukturiert sind, dass der Crawler ein sinnvolles Abbild Ihrer Website erstellen kann und dies qualitativ hochwertig ist, ranken Sie für die vorab festgelegten Keywords automatisch höher.

Website optimieren und Seitenranking erhöhen

Ihr Webdesigner übernimmt Maßnahmen, die den Index und das Ergebnis Ihrer Website beeinflussen, damit Ihre Homepage ein besseres Ranking erzielt. Vieles davon können Sie natürlich selbst durchführen, um Ihre Website SEO-konform zu machen. Wir haben dazu einige Tipps aufgelistet.

1. Seitenstruktur

Bei der Planung Ihrer Website gliedert Ihr Webdesigner Inhalte so, dass sie von der Homepage über relevante Unterseiten zum Ziel führen. Um Ihre Besucher zu lenken, bedarf es einem logischen, hierarchischem Seitenaufbau. Nicht nur der Webcrawler erwartet eine sinnvolle Seitenstruktur und einen logischen Aufbau Ihrer Website, auch Besucher setzen dies voraus. Damit Besucher sich orientieren können und leicht das finden, was sie suchen, müssen die Webseiten Ihrer Website oder Ihres Onlineshops sinnvoll strukturiert sein und über eine hierarchische Gliederung verfügen.

Tipps:

  • Die wichtigsten Seiten sollten über Links auf der Homepage erreichbar sein
  • Eine sinnvolle Hierarchie verfügt in der Regel über 3 Ebenen
  • Vermeiden Sie lange Link-Ketten oder ein Klick-Labyrinth – mit 3, 4 Klicks sollte jede Unterseite erreichbar sein

2. Relevante Keywords

Die Grundlage für die Textarbeit auf der Website sind Keyword-Recherche und Strategie. Es müssen die Suchanfragen und Keywords gefunden werden, die Ihre Zielgruppe auch tatsächlich benutzt. Das sind nicht immer gleich die Wörter, die am nahesten liegen. Um also möglichst hoch für die Bedürfnisse der Kunden zu ranken, für die Ihre Produkte oder Ihr Service die perfekte Lösung bieten, werden die relevanten Keywords in strukturiert in Ihre Seite eingegliedert.

Keyword Recherche

Um die passenden Keywords für Ihren Onlineshop oder Ihre Website zu finden, gibt es einige hilfreiche Tools, unter anderem:

  • Ahrefs
  • Google Keyword-Planner
  • SEMrush
  • Serpstat

3. Strukturierter, nützlicher Inhalt

Sobald die Keywords gesammelt wurden, geht es an die Inhalte. Die Richtlinien der Suchmaschinen wurden in den letzten Jahren verändert. Bis vor einiger Zeit mussten die Keywörter möglichst häufig im Text erwähnt werden. Heute setzt Google eher auf den Mehrwert und betrachtet Ihre Seite aus der Warte des Besuchers. Man geht nicht nur von der Frage des Users aus und betrachtet Ihre Homepage dahingehend, wie zielführend die Struktur diese Frage beantwortet. Auch der Mehrwert des Inhalts ist mittlerweile relevant. Klicken Ihre Besucher interessiert tiefer in Ihre Website oder verlassen sie sie nach wenigen Sekunden? Es kommt also mittlerweile stark auf die Nützlichkeit Ihrer Inhalte an.

Überschriften gliedern

Stellen Sie sich die einzelnen Seiten Ihrer Website wie ein Buch vor. Der Titel beinhaltet mindestens ein Schlagwort, das den Inhalt reflektiert. Der Titel ist eine H1. Die einzelnen Kapitel bezeichnen die wichtigsten Abschnitte und werden als H2 gesetzt. Innerhalb dieser Kapitel gibt es nochmal Unterpunkte, die den Inhalt gliedern. Das sind die H3. Und so weiter. Diese Überschriften sollten nun noch möglichst informativ und ansprechend gestaltet werden.

4. Technische Optimierung

Nicht nur Inhalte sondern auch die optimierte Struktur Ihrer Website wirkt sich auf die Suchmaschinenoptimierung aus. Ob Ihre Website optimiert ist, schlägt sich vor allem in der Seitenladezeit und Mobile Friendliness (oder Mobilfreundlichkeit) nieder. Beides ist gut für den Besucher und wird demensprechend auch von Google mit einem höheren Ranking belohnt.

Google hält sich meistens zurück, einzelne Aspekte als wirklich relevant für das Ranking zu bestätigen. Der PageSpeed, also die Ladezeit Ihrer Website wurde hingegen als wichtiges Kriterium bestätigt. Logisch, denn lahme Websites und Shops verlassen Besucher deutlich schneller ohne ein Ergebnis. Diese Enttäuschung möchten Suchmaschinen ihren Nutzern ersparen.

Wir bei Node² nutzen Google PageSpeed Insights, um die Ladezeiten zu prüfen. Mit dem Ergebnis der Website werden auch Verbesserungsmöglichkeiten angezeigt, die wir als Grundlage für unsere Optimierung nutzen. In unserer Blogreihe zur WordPress Optimierung finden Sie eine ausführliche Anleitung für die technische Optimierung.

Auch die Mobilfreundlichkeit lässt sich mit Google’s Mobile Friendly Tool prüfen. Hier spielen vor allem schnelle Ladezeiten, gute Bedienung auf mobilen Endgeräten und gute Lesbarkeit. Winzige Buttons und Textfelder sollten daher unbedingt vermieden werden.

Bildoptimierung

Die Optimierung von Bildern ist extrem wichtig, um die Ladezeit Ihrer Website mit einfachen Mitteln um einiges zu verringern. Dabei geht es vor allem darum, die Größe zu reduzieren, schmale Bildformate und sinnvolle Bildtitel. In unserem Blogartikel zur Bildoptimierung finden Sie eine ausführliche Anleitung zum Selberoptimieren.

5. Aussagekräftige URLs

Die URL ist die Webadresse, die den Domainnamen und die Unterseiten beinhaltet. Diese repräsentieren die Hierarchie Ihrer Website und sollten aussagekräftig sein. Statt https://node2.de/blog/artikel1/ ist es sinnvoller, https://node2.de/blog/website-optimierung/ zu nutzen. So hilft die URL bei der Orientierung und der Aufbau Ihrer Website kann besser erfasst werden.

Vermeiden Sie also kryptische Bezeichnungen oder lange Wortreihen wie /anleitung-fuer-die-websiteoptimierung-ihrer-eigenen-homepage/. Kurze, prägnante Begriffe, am besten mit dem Haupt-Keyword versehen, wirken am besten.

6. Google Snippets

In den Suchmaschinen hoch gerankt zu werden, ist das eine. Aber wie bekommen Sie den Nutzer dazu, auf Ihre Website zu klicken? Das machen Sie vor allem mit sogenannten Google Snippets.

Im Titel und der Beschreibung müssen alle Informationen vorhanden sein, die den Inhalt der Zielseite deutlich machen. Die Meta-Description sollte daher den Inhalt anteasern, während der Titel aus einem oder mehreren wichtige Keywords besteht. Gute Snippets bringen mehr Traffic auf Ihre Website. Wenn Sie hingegen keine Daten hinterlassen, erstellt Google basierend auf den Inhalten Ihrer Website eigene Snippets.

Perfekte Meta-Title und Meta-Description

…hängen von der jeweiligen Anfrage ab. Um im Snippet wirklich zu punkten, müssen Sie die Zielgruppe und deren Probleme sehr gut kennen. Außerdem macht es Sinn, sich die Snippets von Mitbewerbern anzuschauen, um aus der Menge herauszustecken. Ein Erfolgsrezept ist die perfekte Mischung aus Teaser und Keywords.

Meta-Title

Der Titel sollte nicht länger als 70 Zeichen sein und das wichtigste Keyword möglichst weit vorne stehen. Außerdem fasst er den Inhalt der Website (oder Landing Page) zusammen.

Meta-Description

Die Beschreibung sollte aus mindestens 80 und maximal 150 Zeichen bestehen, um nicht abgeschnitten zu werden. Der Inhalt der Website sollte wie oben beschrieben prägnant zusammengefasst werden, ohne langweilig zu wirken. Emojis und andere Symbole können verwendet werden, um die Aufmerksamkeit zum eigenen Snippet zu lenken.